EINTRAG 34 – DEMOCRACY X Gründungsurkunde

Hallo ihr lieben Crowdfunderinnen und Crowdfunder,

Alles Große in der Welt geschieht nur, weil einer mehr tut als er muss, oder?
Wir freuen uns unglaublich, dass während unseres Crowdfundings so viele von Euch so visionär und engagiert für mehr Demokratie eingestanden sind. Neben den zahlreichen Spenden, den vielen positiven Rückmeldungen und dem Verbreiten unserer Beiträge in Euren Netzwerken haben einige von Euch mit dem Dankeschön MITGRÜNDER zusätzlich noch den Souveränitätsakt schlechthin begangen und Ihre Unterschrift unter die DEMOCRACY Gründungsurkunde gesetzt.

Schon damals, noch während des Crowdfundings, haben wir diesen 81 Unterstützerinnen und Unterstützern extremen Respekt gezollt und freuen uns jetzt natürlich umso mehr, dieses für uns sehr bedeutende Dankeschön auszuliefern.

Im Bewusstsein unserer Verantwortung, von der Erkenntnis der universellen Gleichheit menschlicher Würde geleitet und dem Willen beflügelt, dem Menschen eine Heimat in wahrer Demokratie zu geben, der Gerechtigkeit, dem Frieden und dem Fortschritt in der Welt zu dienen, schaffen wir freien Bürgerinnen und Bürger gemäß unserem freien Willen, hier und heute die Grundlage für eine Revitalisierung unserer demokratischen Diskussions- und Beteiligungskultur.“, heißt es auf dieser Urkunde.

Ein bisschen unpathetischer könnte man auch sagen: Wir glauben, dass Mitsprache bei politischen Entscheidungen DIE wesentliche Voraussetzung für eine gerechtere Welt ist. Via Demokratie Frieden und Gerechtigkeit.

Insofern: „Mögen die Menschen dies als Chance auf dem Weg in die Freiheit begreifen und unsere Arbeit als Werkzeug zu dauerhaftem Frieden nutzen.“

Das ist es, was uns jeden Tag motiviert.

Das ist DEMOCRACY.

Previous

EINTRAG 33 – DEMOCRACY lehnt Förderung ab

Next

News #2 – Der Fahrplan steht

7 Comments

  1. Wirklich toll, wenn so viele Menschen zusammarbeiten, um unser System gerechter zu machen!

  2. Herzlichen Glückwunsch zu dieser historischen Tat 😉
    Möge der Erfolg mit euch sein…

  3. P.Brenner

    Hallo,
    erst einmal Glückwunsch,
    zum zweiten finde ich es nicht ganz so nett meine „Unterschrift“ auf dem Dokument zu finden. Ok es ist nicht meine, ich habe ja keine gesendet, was auch seinen Begründung hat.
    Aber eine fake Unterschrift ist nicht gut an der Stelle.
    Ich denke mal lieb gemeint, aber …..

    • Hallo lieber Herr P. Brenner,

      Ihrem Kommentar entnehme ich, dass sie wirklich not amused darüber sind, dass ihre (computergenerierte) Unterschrift auf der Gründungsurkunde ist, wo sie doch genau diese Gegenleistung zu unserer Unterstützung „gekauft“ haben.

      Leider konnte ich ihren Wunsch nicht berücksichtigen, weil sie ihn mir nicht mitgeteilt haben. Das Nicht-Senden ihrer Unterschrift war in diesem Fall für mich kein eindeutiges Zeichen, dass sie mit ihrem Namen nicht erscheinen wollen – 50 andere haben ebenfalls nichts gesendet, weil sie in elektronischer Form, wie in unseren Mails erwähnt, dabei sein wollten.

      Ich bitte Sie dies zu entschuldigen.
      Wenn Sie darauf bestehen, nehme ich ihren Namen von der Urkunde und lade eine neue hoch,

      Ihr Marius Krüger

      • p.brenner

        Guten Tag,
        ich bestehe nicht darauf das eine andre Urkunde hoch geladen wird, aber ein einfacher „gedruckter“ Namenszug wäre angebracht(er) gewesen.

        mfg
        P.Brenner

        ps:
        Wie geht es jetzt eigentlich weiter?

  4. Jirka Munzert

    Nur gemeinsam können wir unser Land zu einem besseren und gerechteren Deutschland verändern. Deshalb ist es mir wichtig, Entscheidungen die für uns wichtig sind, mitzuentscheiden. Ich freue mich drauf.

  5. Doris Junker

    Glückwunsch und danke für euer Engagement und die Arbeit, die in diesem Projekt steckt. Großartig!!!

Creative Commons BY NC ND 4.0 — 2021 DEMOCRACY Deutschland e.V